von ERA Goslar

Solar-Check plus: neues Beratungsangebot im Landkreis Goslar zum Thema Solar-Energie

SolarCheck in Langelsheim

Die Sonne genießt als Energiespender eine hohe Beliebtheit. Solarwärme und Solarstrom eignen sich, um eine breite Bevölkerung an der regionalen Energiewende zu beteiligen. In Südost-Niedersachsen gibt es noch viele für die Solarnutzung geeignete Flächen. Solarenergie lohnt sich in vielen Fällen, insbesondere für den Eigenverbrauch von Solarstrom und Solarwärme.
 
Die Energie Ressourcen Agentur Goslar, die KEAN und die Verbraucherzentrale informieren mit verschiedenen Informations- und Beratungsbausteinen und begleitet auf dem Weg zur eigenen Solaranlage.

Solar-Check plus - Solarberatung vor Ort

Neu ist das Angebot Solar-Check plus. Das Beratungsangebot informiert Hauseigentümer vor Ort über die Möglichkeiten, mit einer Solarwärmeanlage die Warmwasserbereitung oder auch die Heizung zu unterstützen oder mit einer Photovoltaikanlage Strom zu erzeugen. Mit diesem neuen Angebot wurde der bisherige Solar-Check erweitert, so dass die Energieberater mehr Zeit für den Blick auf Details haben. Im Anschluss an den Ortstermin gibt es einen schriftlichen Bericht zur Solareignung des Hauses. Eine umfangreiche Beratung zur Solarenergie für nur 40 € Eigenanteil.

Online können Hausbesitzer aus dem Landkreis Goslar im SolarDach Kataster über die grundsätzliche Eignung ihres Daches zur Nutzung der Solar-Energie erfahren.

Gute Argumente für die Solarenergie:

  • Das Haus wird zum Energieerzeuger!
  • Wärme zur Heizungsunterstützung – Strom für den Eigenbedarf und in Zukunft für die Mobilität

Weitere Informationen zum Solar-Check plus sowie Terminvereinbarungen sind bei Herrn Stieler unter 05321 – 68 57899 oder über E-Mail kontakt [ät] era-goslar.de erhältlich.

» zum SolarDachKataster

Was Sie von SolarCheck plus erwarten dürfen:

  • geschulte Energieberater von Energie Ressourcen Agentur Goslar und KEAN schauen produktneutral (!) auf mögliche Verschattung und klären Fragen zur Speicherung
  • welche Anlagengröße passt zum spezifischen Verbrauch der Hauseigentümer (Ein-Zweifamilienhäuser)
  • Solarthermie >Heizungsunterstützung / Pufferspeicher
  • Photovoltaik /PV) >Eigenverbrauch / Batteriespeicher
  • Photovoltaik/Solarthermie auf Nebengebäuden/Carport
  • Elektromobilität >Tanken vom Dach ist heute schon günstiger
  • eventuell Umstellung der Heizung auf Holz/Pellet > vollkommen unabhängig von fossilen Ressourcen und Weltmarktpreisen
  • Informationen über Förderungen
  • weitergehende Unterstützung, u.a. Sichtung vor Beauftragung

Zurück