von ERA Goslar

16.05.2019: Mitgliederversammlung

Mitglieder des Vereins Energie Ressourcen Agentur Goslar (ERA) und Interessierte waren herzlich eingeladen azur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung.

Rund 20 Teilnehmer folgten der Einladung zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Energie Ressourcen Agentur Goslar (ERA) am vergangenen Donnerstag im EFZN. In einem lebendigen Vortrag wurde über bisherige und zukünftige Aktivitäten berichtet. Die Vielfalt und die Größenordnungen der Projekte, die von dem kleinen Verein und seinem operativen Team umgesetzt werden, sind beeindruckend. Unterhaltsam wurde aufgezeigt, welche Potenziale in der Region bestehen, um die Energiewende aktiv mitzugestalten. Im vergangenen Jahr war ein großer Kraftakt für die ERA die Gründung der Energiegenossenschaft BürgerEnergieHarz. Doch der Aufwand hat sich gelohnt, betreibt die Genossenschaft mit über 160 Genossen und über 300.000€ gezeichneten Genossenschaftsanteilen doch bereits 3 PV-Anlagen in der Region mit einer Gesamtleistung von 270 kWp.  Zusätzlich erfolgten seitens der ERA fast 400 Erstberatungen zu erneuerbaren Energien und energetischer Sanierung, vier „Unternehmergespräche ENERGIE“ sowie viele weitere Veranstaltungen und Projekte.  Besonderer Dank gilt den unterstützenden Kooperationspartnern Stadt Goslar, Landkreis Goslar, Forschungszentrum Energiespeichertechnologien, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut und Harz Energie.

In diesem Jahr standen auch Vorstandswahlen an. Einstimmig wurden die aufgestellten Mitglieder gewählt, so dass sich der neue Vorstand wie folgt zusammensetzt:
1. Vorsitzender: Prof. Dr. Ulrich Fischer-Hirchert (HS Harz)
2. Vorsitzender: Dr. Oliver Junk (Oberbürgermeister Stadt Goslar)
3. Vorsitzender: Thomas Brych (Landrat Landkreis Goslar)
Geschäftsführer Dr. Gottfried Römer (Projektleiter, EFZN, Stadt Goslar)
 Schatzmeister: Fabian Degen (HS Harz)
Schriftführer: Malte Sandweg  (Chemitas Goslar)
Beisitzer: Cornelia Grote-Bichoel,  Renate Grüne und Gunnar Kästle

„Die Themen rund um die Energiewende und die Potenziale zur Energieeinsparung werden immer attraktiver“, so Vorsitzender Dr. Ulrich Fischer-Hirchert. „In unserer Region haben wir seitens Politik und Wirtschaft gute Unterstützung und es wird verstärkt auf klimafreundliche und wirtschaftliche Alternativen gesetzt.“ Das bestätigt auch Michael Stieler, Energieberater der Stadt Goslar, der u.a. vier Mal im Jahr gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Goslar GmbH & Co. KG (WiReGo) das „Unternehmergespräch ENERGIE“ durchführt. „Unser Erfahrungsaustausch zwischen Kollegen in Kombination mit aktuellem Wissenstransfer hat sich zu einem erfolgreichen Veranstaltungsformat entwickelt“, freut sich Stieler.

Die ERA ist Ansprechpartner für Bürger, Unternehmen und Kommunen, wenn es um erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz geht. Das Energie-Beratungsbüro in der Sparkassen-Passage am Jakobikirchhof in Goslar ist immer freitags von 9 bis 12 Uhr besetzt. Neben persönlicher Beratung gibt es auch Ausstellungsstücke zum Anfassen. Nach telefonischer Terminvereinbarung ist die ERA auch auf dem EnergieCampus, Am Stollen 19A, erreichbar.

 

 

Zurück