von ERA Goslar

„Solar-Check plus“ neu im Landkreis Goslar: Sonnenenergie effizient nutzen

Die Sonnenenergie für Strom oder Warmwasser nutzen, Energiekosten sparen und unabhängig sein – das muss kein Traum bleiben. Denn Hauseigentümer im Landkreis Goslar profitieren ab sofort von einem bundesweit einmaligen Beratungsangebot. Mit dem „Solar-Check plus“ können sich Solarinteressierte über die Eignung ihres Hauses für die Nutzung von Solarenergie beraten lassen. Dafür haben sich drei Einrichtungen zusammengetan, die in Niedersachsen über besondere Expertise in der Energieberatung verfügen: Die Verbraucherzentrale Niedersachsen, die Klimaschutz- und Energieagentur des Landes (KEAN) und die Energie Ressourcen Agentur Goslar (ERA). Noch bis 31. Mai 2018 vergibt die ERA Termine für den rund 1,5 stündigen Beratungstermin vor Ort. Termine sind ab sofort unter der Rufnummer 05321 6857899 zu vereinbaren.

„Mit diesem Angebot erhalten Hauseigentümer eine sehr hochwertige Solarberatung“, betont Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, die Vorteile der Kooperation. Die Beratung wird im Rahmen des Energieprojektes der Verbraucherzentrale durchgeführt, die ERA Goslar und der Klimaschutzmanager des Landkreises Goslar kümmern sich um die Umsetzung vor Ort und die KEAN sorgt für die Schulung der Berater.
Erfahrene Energieberater informieren vor Ort über die standortbezogenen Möglichkeiten, mit einer Solarwärmeanlage die Warmwasserbereitung und auch die Heizung zu unterstützen oder mit einer Photovoltaikanlage Strom zu erzeugen. Im Anschluss wird ein schriftlicher Bericht zur Solareignung des Objekts erstellt. „Im Vergleich zum bisherigen Solar-Check wird den Energieberatern mehr Zeit für den Blick auf Details eingeräumt und die Ratsuchenden erhalten im Nachgang einen schriftlichen Bericht zur Solareignung ihres Hauses,“ beschreibt Karin Merkel von der Verbraucherzentrale den neuen Ansatz.

Hauseigentümer und Solarinteressierte profitieren von einer satten Förderung des Bundeswirtschaftsministeriums, das rund 85% der Beratungskosten von 285 Euro übernimmt. Es verbleiben für den Hauseigentümer nur noch  40€ Eigenleistung.

Hintergrund des neuen Angebotes ist die Initiative der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, verschiedene Beratungsangebote zusammenzuführen. Der Solar-Check plus wird nun von Beratern der Verbraucherzentrale durchgeführt und vom Bundeswirtschaftsministerium finanziert. Auf der lokalen Ebene ist die Energie Ressourcen Agentur Ansprechpartnerin und führt die Beratungskampagne in enger Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzmanager des Landkreises durch.

Informationsflyer zum Download

Zurück