Das energie + umwelt zentrum (e.u.[z]) am Deister bietet attraktive und wichtige Seminare für Bauprofis zu verschiedenen Themen.

Das regionale Netzwerk für nachhaltige Entwicklung, RENN.nord und die Geschäftsstelle „Umwelt Unternehmen“ RKW Bremen GmbH haben einen Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen aufgelegt mit konkreten Ansatzpunkten zum nachhaltigen Wirtschaften.

Eine Sternfahrt elektrisch betriebener Fahrzeuge lockt am 19. September nach Clausthal-Zellerfeld. Auf Einladung des REWIMET e.V. werden die teilnehmenden Fahrer um 11 Uhr am CUTEC Institut begrüßt.

Wie Sie die richtigen Worte finden im Gespräch mit Bauherren, Architekten, Handwerkern und weiteren am Bau beteiligten Akteure zeigt ein Seminar der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) am 01. Oktober in Hannover.

Am 22. August 2019 folgten über 30 Gäste und Interessierte der Einladung von ERA und WiReGo zum "Unternehmergespräch ENERGIE". Diesmal ging es um das Thema "Potenziale und Beispiele der solaren Eigenstromerzeugung im Betrieb und bei gewerblichen Flotten“. Die Veranstaltung fand in Goslar bei der Bernhard Olbrich Elektroinstallationen-Industrieanlagen GmbH, Dörntener Straße 6, statt.

Mit der Vision, bis 2020 mindestens eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen zu bringen, fördert die Bundesrepublik Deutschland mit einem Investitionsvolumen von mehr als zwei Milliarden Euro die Zukunft des elektrifizierten Antriebs. Wie der Einstieg in eine elektrische und digitalisierte Mobilität auf kommunaler Ebene gelingen kann, soll die Studie „Kommunale Plattform Elektromobilität Harz“ verdeutlichen. Im Folgenden finden Sie den Abschlussbericht zur Studie.

Sonnenenergie im  Landkreis Goslar effizient nutzen dank umfangreicher Solarberatung
Sowohl Photovoltaik als auch Solarthermie haben weiterhin eine bedeutende Rolle für die nachhaltige Energieerzeugung und -nutzung. Ob sich Investitionen in die Sonnenenergie für Hauseigentümer im Landkreis Goslar lohnen, zeigt das bundesweit einmalige Beratungsangebot „Solar-Check“, das bis 30. Juni genutzt werden kann.